Save the Date: 3. März ist Internationaler Tag des Artenschutzes

Lesezeit: 2 Minuten

65 Mal gelesen

2013 hat die UN den 3. März zum Internationalen Tag des Artenschutzes erklärt. Das Motto des diesjährigen Artenschutztages war: „Partnerships for Wildllife Conservation“ – bedeutet; Partnerschaften für die Erhaltung der Wildtiere zu knüpfen.

Viele Aquarianer und Terrarianer, die in einer der zahlreichen Gruppierungen des VDA oder anderen ehrenamtlichen Vereinen organisiert sind, beteiligen sich seit vielen Jahren an nationalen und internationalen Ex-situ- und In-situ-Erhaltungszuchtprojekten. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement tragen sie dazu bei, besonders bedrohten Arten einen Rückzugsort zu geben und sie damit akut vor der Ausrottung zu bewahren.

Der Tag des Artenschutzes ist deshalb ein Grund für uns, euch auf die 2023 stattfindende 3. Arterhaltungskonferenz des VDA-Arbeitskreises Natur- und Artenschutz in den Tropen (NAT) und der Deutschen Cichlidengesellschaft e.V. (DCG) aufmerksam zu machen.

Die Tagung wird am 8. und 9. Juli 2023 im Hotel Sonnenhof in Thannhausen/Allgäu stattfinden. Save the Date!

Warum ist es so wichtig sich für den Schutz der Artenvielfalt einzusetzen?

Die meisten der heute im Zoofachhandel angebotenen Fische werden weltweit in zahlreichen in Aquakulturen gezüchtet. Trotzdem, alle der in der Aquaristik gehalten und gezüchteten Arten stammen ursprünglich aus tropischen Gebieten, wie zum Beispiel Afrika, Südostasien oder Südamerika aus Gewässern, vor denen die Zerstörung der Lebensräume keinen Halt macht.

Dort leben sie in Flüssen, Seen oder im Meer und sind Teil von sensiblen Ökosystemen, die sich durch eine enorme Artenvielfalt auszeichnen. Die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume durch Umweltverschmutzung, den Bau von Staudämmen oder die Abholzung von Wäldern, beeinträchtigt diese fragilen Ökosysteme und bedroht die dort lebenden Arten.

Es ist somit auch in unserem Hobby wichtig die Öffentlichkeit für die Themen wie Lebensraumzerstörung, Industrialisierung und die damit verbundene weltweite Biodiversitätskrise zu sensibilisieren. Das schaffen wir mit Aquaristik.

Unzählige Publikationen in Zeitschriften und Büchern der letzten Jahrzehnte zeigen, dass vor allem biologisch interessierte, der Natur verbundenen, Aquarianer bereit sind sich in ihrer Freizeit und im Hobby ehrenamtlich für den Erhalt der Artenvielfalt einzusetzen

Durch unsere Tagungsreihe zur Arterhaltung möchten wir mehr und besonders junge Aquarianer motivieren sich bestehenden Ex-situ- und In-situ-Erhaltungszuchtprojekten anzuschließen und somit bewusst ihren eigenen Beitrag zum Erhalt von besonders bedrohten Fischarten zu leisten.

Über das Programm der 3. Arterhaltungstagung am 8. und 9. Juli 2023 in Thannhausen werden wir in den kommenden Tagen auf unseren Kanälen informieren.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Interview: Sascha Gehrer & Phil Sieber von aquascape-aquaristik.de

RTL berichtet über Uelzener Aquarienfreunde

Das Tagesgespräch von BR 2 und ARD alpha drehte sich heute um „Fische hinter Glas: Was halten Sie von Aquarien?

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!