Aquarienpraxis

    Wassertemperaturen von 28 °C oder sogar 30 °C und darüber sind für die meisten Zierfische, Garnelen und Krebse lebensbedrohlich. Besonders empfindlich sind Korallen im Meerwasseraquarium. Im Sommer kann das Wasser im Aquarium schnell zu warm werden, wenn die Raumtemperatur im Aquarienzimmer durch sommerliche Hitze auf Werte über 28°C steigt. Um zu vermeiden, dass das Aquarium zu warm wird, hilft es die Raumtemperatur niedrig zu halten und Wärmequellen zu reduzieren.

    • Nachts oder morgens lüften, wenn es kühler ist.
    • Tagsüber den Raum mit Rollos und Vorhängen vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
    • Vorhandene Klimaanlagen im Raum mit dem Aquarium auch laufen lassen, wenn niemand zu Hause ist.
    • Am Aquarium Leuchtmittel verwenden, die wenig Wärme abgeben (LED).

    Erwärmt sich das Wasser im

    Weiterlesen