Login

Mein VDA

Initiative des BNA gegen Verbote wichtiger UV- und Wärmelampen

Lesezeit: 2 Minuten

145 Mal gelesen
Männliche Bartagame
Männliche Bartagame

Mit den aktuellen EU-Richtlinien zu Energieeffizienz von Lichtquellen und der Reduktion gefährlicher Substanzen in Elektrogeräten sind oder werden bald für die Tierhaltung unverzichtbare Licht- und Wärmequellen in der EU verboten. Hiervon betroffen sind beispielsweise UV-Lampen, die Quecksilber enthalten (für den Verwendungszweck dieser Lampen gibt es keine Alternative zur Verwendung von Quecksilber) und bestimmte für die artgerechte Haltung vieler Tierarten wie etwa Amphibien, Reptilien und Vögel erforderliche Wärmelampen, die Strahlung verschiedener Wellenlängen im für die Tiere erforderlichen Verhältnis emittieren (Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. 2023). 

Um diese Gefahr für das Tierwohl und den Ex-situ Artenschutz abzuwenden, hat der Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz (BNA) e.V. kürzlich einen offenen Brief an die EU-Kommission verfasst. Der Brief wurde von zahlreichen Verbänden, darunter auch dem VDA, aus den Bereichen „Tierwohl, Artenschutz, Tierhaltung und Veterinärmedizin“ unterzeichnet und enthält wissenschaftliche Argumente für eine Ausnahmeregelung für Beleuchtungsprodukte für die Tierhaltung. In dem Brief erklärt der BNA, warum die Funktionen der Speziallichtquellen, die von den Verboten betroffen sind, nicht von anderen gemäß den aktuellen Richtlinien erlaubten Produkten erfüllt werden können und was dies für die betroffenen Tiere und den Artenschutz bedeutet. In dem Brief bittet der BNA die EU-Kommission, „die Einführung einer Ausnahmeregelung von den EU-Richtlinien für “Produkte mit besonderer Zweckbestimmung” für die Tierhaltung zu prüfen“(ebd.).

Mit diesem offenen Brief tritt der BNA nicht nur für das Tierwohl, den Artenschutz und die Interessen von Tierhalterinnen und Tierhaltern in der EU ein, sondern fördert auch eine wissenschaftlich fundierte Herangehensweise bei politischen Themen. Dieser Anlass zeigt, wie wichtig die politische Arbeit von Verbänden ist. 

Verwendete Literatur:

Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (2023): Open Letter to the European Commission asking for an exception of certain lighting products to guarantee animal welfare and ex-situ species conservation in Europe.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Süße Anerkennung auf der Interzoo: VDA bedankt sich beim ZZF-Geschäftsführer

Neues spanisches Tierschutz-Gesetz erschwert Terraristik

VDA – Talk: “Politisches für die Aquaristik und Terraristik – Herausforderungen für die Heimtierhaltung

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!