Login

Mein VDA

Europawahl 2024: Große Auswirkungen auf die Heimtierhaltung

Lesezeit: 3 Minuten

376 Mal gelesen

Die Europawahl 2024 steht vor der Tür: Am 9. Juni bietet sich alle Bürgerinnen und Bürgern der Europäischen Union die Möglichkeit, die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments mitzubestimmen. Diese Wahl ist nicht nur ein fundamentales demokratisches Recht, sondern auch eine entscheidende Gelegenheit, die Zukunft Europas aktiv zu gestalten.

Mitbestimmung über die europäische Politik

Fakt ist: Die Europäische Union spielt eine zentrale Rolle in der Gestaltung vieler Lebensbereiche ihrer Mitgliedsstaaten, von der Wirtschaftspolitik über Umweltgesetze bis hin zur Außenpolitik. Durch die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments können die Bürger direkt Einfluss auf diese politischen Entscheidungen nehmen. Jede Stimme zählt und trägt dazu bei, welche politischen Kräfte die Richtung der EU-Politik bestimmen werden. Diese Mitbestimmung ist ein wesentlicher Bestandteil der Demokratie und gibt den Bürgern die Möglichkeit, ihre Interessen und Werte auf europäischer Ebene zu vertreten.

Demokratie stärken

Wahlen sind das Herzstück jeder Demokratie. Eine hohe Wahlbeteiligung zeigt, dass die Bürger die demokratischen Prozesse unterstützen und an ihnen teilnehmen wollen. Dies stärkt die Legitimität der gewählten Institutionen und trägt dazu bei, das Vertrauen in das politische System zu bewahren. Besonders in Zeiten, in denen populistische Bewegungen und Euroskeptizismus zunehmen, ist es wichtig, ein starkes Zeichen für die Demokratie und die europäische Einigung zu setzen. Jede Stimme gegen Extremismus und für moderate, konstruktive Kräfte trägt zur Stabilität und zum Fortschritt der EU bei. Die Europawahl 2024 findet in einem kritischen Moment statt, da die EU mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert ist. Themen wie der Klimawandel, die Digitalisierung, der Umgang mit Migration, die wirtschaftliche Erholung nach der COVID-19-Pandemie und geopolitische Spannungen erfordern entschlossenes und kluges politisches Handeln. In einer globalisierten Welt sind die Herausforderungen oft grenzüberschreitend und erfordern eine koordinierte europäische Antwort.

Weitreichende Folgen für die Heimtierhaltung

Auch für alle Tierhalterinnen und Tierhalter in der EU ist die Europawahl äußerst relevant. VDA-Präsident Jens Crueger: „Die Europawahl ist wichtig für fast alle Lebensbereiche, denn europäische Vorgaben regeln mehr, als vielen bewusst ist. Ein gut regiertes Europa ist auch für Tierhalterinnen und Tierhalter wichtig. Deshalb rufen wir als VDA auf, sich über die Forderungen der Parteien im Hinblick auf Heimtiere zu informieren und entsprechend wählen zu gehen. Der mit uns befreundete ZZF hat eine Zusammenstellung der Heimtierpolitik in den verschiedenen Wahlprogrammen der Parteien erarbeitet.“ Hier findet Ihr den entsprechenden Link.

Fazit

Jede Wahlentscheidung ist ein Akt der Partizipation und zeigt, dass die Bürger bereit sind, sich für ihre Gemeinschaft und ihre Zukunft einzusetzen. Die Europawahl 2024 ist eine entscheidende Gelegenheit für die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union, die Zukunft Europas aktiv mitzugestalten. Eure Stimme zählt – nicht nur im Bereich der Heimtierhaltung!

Textautor:
Nicolas von Lettow-Vorbeck M.A. 
VDA-Referatsleiter Medien
Pressekontakt:
Telefon: +49 157 88691949 
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Deshalb stärken Aquaristik und Terraristik die Demokratie

Süße Anerkennung auf der Interzoo: VDA bedankt sich beim ZZF-Geschäftsführer

Initiative des BNA gegen Verbote wichtiger UV- und Wärmelampen

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!