Login

Mein VDA

VDA-Bundeskongress 2022

Lesezeit: 3 Minuten

176 Mal gelesen

Nach langer Corona-Pause und zweijähriger Verspätung fand am 7. und 8. Mai endlich der VDA-Bundeskongress in Lübeck statt. Trotz sommerlicher Temperaturen hatten sich zahlreiche Vivaristinnen und Vivaristen im Vortragssaal „Stockholm“ des Holiday Inn Lübeck eingefunden, um einem Feuerwerk an spannenden Vorträgen zu lauschen – Oberthema „Über den Tellerrand geschaut“. Das Programm startete mit Grußworten und Ehrungen, danach ergriff Kathrin Glaw das Wort und berichtete praxisnah und lebendig über die vielfältige – leider oft viel zu wenig bekannte – politische Arbeit des VDA. Danach informierte Kay Urban über die zahlreichen Aktivitäten des VDA-Arbeitskreises Lebendgebärende, anschließend referierte Professor Dr. Manfred Schartl über Aquarienfische als Forschungsobjekte in der Medizin. Nach so viel Input bot die Mittagspause eine entspannte Gelegenheit, bei Speisen, Getränken und netten Gesprächen den inneren Akku wieder aufzuladen. Es ging hochkarätig weiter: Zuerst sprach Professor Dr. Hartmut Greven über „Fische, Flossen, flotte Nummern“, danach schilderte Professor Alexander Kotrschal wie Guppys der Wissenschaft helfen, die Kosten und Nutzen eines großen Gehirns besser zu verstehen.

Um 19 Uhr trafen sich alle im traditionsreichen Restaurant Schiffergesellschaft wieder, um bei hervorragender Küche und in beeindruckender hanseatischer Kulisse den Festabend und die hundertjährige Jubiläumsfeier der Aquarien- und Terrarienfreunde Lübeck von 1920 e. V. zu begehen. Nach einer historischen Einordnung der bewegten Vereinsgeschichte durch Dr. Dieter Hohl wurde es ein langer und anregender Abend mit vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen. Pantomime Bastian sorgte für viel Frohsinn unter allen Anwesenden, knipste ganz nebenbei hervorragende Fotos und servierte sogar Getränke – ein echtes Multitalent! Genau solche fröhlichen Anlässe zum geselligen Austausch haben uns allen während der langen Corona-Pandemie so sehr gefehlt! Am nächsten Tag – übrigens Wahlsonntag im Bundesland Schleswig-Holstein – fanden sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder im Vortragssaal des Holiday Inn ein und lauschten gespannt den interessanten Ausführungen von VDA-Urgestein Dr. Dieter Hohl, der in seinem Vortrag einen sehr persönlichen und differenzierten Blick auf die Vivaristik und ihre Chancen für die Zukunft warf. Und nein, lieber Dieter, Du bist längst noch kein Dinosaurier – auch wenn Du Dich in Deiner Präsentation scherzhaft selber so bezeichnet hast!

Roland und Renate Kraft beendeten diesen vielfältigen „Blick über den Tellerrand“ mit einem optischen Leckerbissen. Unter dem Titel „Zauber der Karibik“ entführten sie ihr Publikum via Multivisionsshow auf die exotische Insel Bonaire. Der VDA-Bundeskongress 2022 endete mit Neuigkeiten aus dem Verband, erläutert von VDA-Präsident Jens Crueger, der per Video zugeschaltet war. Unser großer Dank für die Organisation dieses unvergesslichen Wochenendes im wunderschönen Norden Deutschlands gilt den Aquarien- und Terrarienfreunden Lübeck von 1920 e. V. – wir sehen uns hoffentlich alle gesund in Berlin, wenn es wieder heißt: „Herzlich willkommen beim VDA-Bundeskongress!“

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Alexander Ratzmann ist neuer Datenschutzbeauftragter beim VDA

VDA-Zoomtalk: Umgang mit Haustieren in den sozialen Medien

Frankenpost porträtiert unseren Geschäftsführer

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!