Login

Mein VDA

Glück, Geborgenheit, Gemeinschaft – deshalb sind Vereine so enorm wichtig!

Lesezeit: 3 Minuten

152 Mal gelesen

In einen Aquarien- oder Terrarienverein einzutreten ist die beste Möglichkeit, die Leidenschaft für Aquaristik oder Terraristik zu teilen und gleichzeitig neue Freundschaften zu knüpfen. Alle rund 250 im VDA organisierten Vereine bieten überall in Deutschland eine einzigartige Gemeinschaft, in der Gleichgesinnte zusammenkommen, um ihr Wissen zu erweitern, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Vereine machen glücklich

Der soziale Aspekt spielt eine entscheidende Rolle für das Glücksempfinden von uns Menschen. Viele Langzeitstudien, wie die berühmte „Harvard Study of Adult Development“, haben gezeigt, dass soziale Interaktionen und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gruppe das Wohlbefinden deutlich steigern. Menschen, die gesellig sind und sich in Gemeinschaften engagieren, für eine gute Sache wie den Artenschutz brennen, sind glücklicher und zufriedener, sie fühlen sich gebraucht und geboren. Der Eintritt in einen Aquarien- oder Terrarienverein erfüllt viele soziale Bedürfnisse, denn hier kann man sich mit anderen austauschen, gemeinsame Interessen teilen und sich unterstützen.

Lebenslanges Lernen

Das Vereinsleben bietet auch zahlreiche Möglichkeiten für persönliches Wachstum und Entwicklung. Mitglieder haben die Chance, von den Erfahrungen und Kenntnissen anderer zu lernen, ihre eigenen Fähigkeiten zu verbessern und sich in ihrem Hobby weiterzuentwickeln, denn verantwortungsvolle Tierhalter wollen ihren Schützlingen selbstverständlich ein langes, gesundes Leben unter besten Bedingungen bieten. Darüber hinaus können Vereinsaktivitäten wie Vorträge, Workshops und Ausstellungen eine inspirierende Umgebung schaffen, die die Kreativität anregt und neue Ideen hervorbringt.

Unterstützung erfahren

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Vereinslebens ist die Möglichkeit, eine unterstützende Gemeinschaft zu finden, die einem bei Herausforderungen und Problemen hilft. Der Austausch von Tipps, Ratschlägen und Erfahrungen innerhalb des Vereins kann dazu beitragen, Hindernisse zu überwinden und Lösungen für Probleme zu finden. Dieses Gefühl der Solidarität und Unterstützung stärkt nicht nur das Selbstvertrauen der Mitglieder, sondern ganz nebenbei ein Gefühl der Verbundenheit und des Zusammenhalts.

Das Internet ersetzt nicht das Vereinsleben

Obwohl das Internet zweifellos eine Fülle von Informationen und Ressourcen für Aquarien- und Terrarienliebhaber bietet, kann es das Erlebnis des Vereinslebens nicht ersetzen, sondern lediglich ergänzen, das hat die Corona-Zeit ganz deutlich gezeigt. Während Online-Communities eine großartige Möglichkeit bieten können, sich mit Menschen auf der ganzen Welt zu vernetzen und Wissen auszutauschen, fehlt hier der persönliche Kontakt und die Tiefe der Beziehungen, die in einem physischen Verein im eigenen Wohnort entstehen können. Das gemeinsame Erleben von Veranstaltungen, das direkte Feedback und die Unterstützung von Gleichgesinnten sind einzigartige Aspekte, die nur durch die Mitgliedschaft in einem Aquarien- oder Terrarienverein erreicht werden können.

Textautor:
Nicolas von Lettow-Vorbeck M.A. 
VDA-Referatsleiter Medien
Pressekontakt:
Telefon: +49 157 88691949 
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

Aquaristik früher: So sah ein Paludarium im Jahre 1963 aus

Klischees über die Vivaristik in Film und Literatur

Heute Schlange mit Sauerkraut: Sind Pythons der perfekte Ersatz für Huhn, Rind und Schwein?

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!