Login

Mein VDA

Diese VDA-Mitglieder wurden auf dem Bundeskongress 2024 in Adendorf geehrt

Lesezeit: 3 Minuten

43 Mal gelesen

Am Sonnabend, den 4. Mai 2024, fand im Saal des Hotels Teichaue in Adendorf (Niedersachsen) anlässlich des VDA-Bundeskongresses 2024 die Ehrung verdienter Mitglieder statt. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch VDA-Präsident Jens Crueger konnte der Vorsitzende des Ehrungsausschusses, Rolf Rickborn, mit der Assistenz von Ehrenmitglied Sepp Lochner zur Tat schreiten. Für die, durch einen unglücklichen Sturz leider ausgefallene, Sabine Witt sprang Elke Stoppel vom Lübecker Verein ein. Zu Beginn stellte Rolf den amtierenden Ehrungsausschuss vor, also jene Männer, die mit ihrem Ja oder Nein über den Dank des Verbandes in verschwiegener Stille zu entscheiden haben.

Voller Einsatz, der sich auszahlt

Eine erste Urkunde mit silberner Ehrennadel ging an den, zwei Tage zuvor wegen Krankheit
ausgeschiedenen, Klaus Lehmann vom austragenden Lüneburger Aquarienverein. Zweiter Empfänger war der amtierende Präsident: Jens Crueger erhielt eine goldene Ehrennadel für seinen unermüdlichen Einsatz auf der politischen Bühne unseres Landes. Mit Matthias Wiesensee, dem neu ernannten Vizepräsident Marketing, wurde ein junges und sehr aktives Mitglied mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Als vierten Empfänger erinnerte Rolf an einen scheidenden Bezirksvorsitzenden, dessen ganzer Stolz sein großes und in Holstein sehr bekanntes Südamerikabecken ist, damit rief er Rainer Gehrts zu sich. Mit einer bronzenen Ehrenplakette, von Elke Stoppel ans Revers geheftet, bedankte er sich für dessen Aktivitäten im Bezirk Hamburg-Niederelbe. Großen Dank sprach Rolf dem Vizepräsident Organisation, Thomas Münch, für seine allgegenwärtige und äußerst vielseitige Hilfe aus. Eine ebenfalls bronzene Ehrenplakette war der Lohn für zahlreiche Aktivitäten. Man bedenke, alle diese Einsätze sind rein ehrenamtlich und ohne jede Art von Vergütung. Es sind zahlreiche Stunden, fern von Familie und Arbeitsplatz! Nun folgten zwei sehr hochkarätige Ehrungen unter Assistenz von Jens und Sepp. Rolf berichtete zunächst vom langjährigen, kompetenten Einsatz an der empfindlichsten, der finanziellen Front des Verbandes und hielt dann ein großes Foto eines alten Eicher-Schleppers hoch… VDA-Schatzmeister Christoph Reinhardt erhielt aus der Hand von Jens Crueger die Urkunde zur goldenen Plakette.

Es gibt ein neues VDA-Ehrenmitglied

Mit einem weiteren Großfoto von Aquarien wurde Manfred Rank nach vorne gebeten. Dem Geschäftsführer des VDA, der seit weit über einem Jahrzehnt mindestens zwanzig Mal täglich Blicke auf den Monitor seines PC wirft und keine Frage unbeantwortet lässt. Er scheint jedes VDA-Mitglied und jeden Verein zu kennen und entscheidet immer zukunftsorientiert, auch deshalb wurde ihm die äußerst seltene Ehrung als VDA-Ehrenmitglied zuteil, Präsident Crueger überreichte Manfred dazu die Urkunde. Auf einem bereit gestellten Tisch standen für jeden Geehrten Blumen und ein kleines Fläschchen Sekt bereit. Am Sonntag, den 5. Mai, fuhren der Bezirksvorsitzende Rainer Gehrts mit Burkhard Hintz, Eva Winkelmann und Rolf Rickborn nach Kollow und besuchten den erkrankten Klaus Lehmann. Dort überbrachten sie ihm seine Ehrung ganz persönlich. Es war auch eine gute Gelegenheit, seine Frau Anke und ihre zahlreichen Terrarien mit Königspythons kennenzulernen.

Text: Ralf Rickborn

Fotos: Burkhard Hintz, Nicolas von Lettow-Vorbeck

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

„Roter von Rio Hattingen e.V.“ – Aquarienverein feierte 60-jähriges Jubiläum

Jung und engagiert? Jetzt für das Qualifizierungsprogramm der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt bewerben

Sind Vereine für junge Menschen in Deutschland noch zeitgemäß?

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!