Interview mit Manfred Dietz: 24 Jahre Cichliden-Forum

Lesezeit: 3 Minuten

57 Mal gelesen

Im März 2000 ging eines der ältesten Fachforen Deutschlands online ist. Dass man in diesen Tagen 24 Jahre Cichliden-Forum feiern kann, zeigt eindrucksvoll die Ausdauer und den Erfolg bei der Vernetzung von Aquarianern. Mehr als Grund genug für ein VDA-online-Interview mit Administrator Manfred Dietz aus Ehingen am Ries.

Lieber Manfred, magst Du Dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Manfred Dietz, ich betreibe seit über 33 Jahren Aquaristik mit dem Schwerpunkt Ostafrika, also Malawi- und Tanganjikasee. Ich arbeite selbständig.

Wie bist Du zum VDA gekommen?

Der Verband war mir als Begriff immer schon bekannt. Aufgrund der negativen Entwicklung in Bezug auf Positivlisten und Ähnliches habe ich mich dazu entschieden, ganz bewusst auf eine gute Vernetzung zu setzen. Das geht nur über den VDA in Verbindung mit einer DCG- und BNA-Mitgliedschaft. Ganz alleine kann man nix ausrichten.

Werner Hieber hat das Forum gegründet, leider ist er im Oktober 2020 verstorben. Was für ein Mensch war Werner und was hat ihn damals dazu bewogen, diese – damals sehr innovative – Kommunikationsplattform aus der Taufe zu heben?

Ich habe Werner nur am Telefon kennengelernt, er war ein Vollblut-Aquarianer. Sein Wunsch war es, für Einsteiger einen zentralen Punkt zu schaffen. Beruflich hatte er nichts mit Computern am Hut, er hat sich alles selbst beigebracht, hatte viel Gespür für Zukunftstrends. Das Forum war sein liebstes Kind, zum Glück hat er die Nachfolge rechtzeitig geregelt. Ich habe als Moderator angefangen und so von der Pieke auf gelernt. Für mich war klar, dass ich das Forum nicht „sterben“ lassen darf. Zum Glück habe ich mich mit den Erben geeinigt.

Was für ein Geist herrscht heute im Forum?

Bei uns gibt es keine dummen Fragen! Einsteiger und Hilfesuchende sind willkommen und wir kümmern uns um wirklich alle Anliegen. Niemand soll im Regen stehen gelassen werden, gemeinsam lösen wir alle Probleme. Wenn man den Ratschlägen folgt, kann man sich über ein funktionierendes Aquarium und gesunde Tiere freuen.

Seit Dezember 2020 führst Du das Forum. Wer hilft Dir?

5 Moderatoren unterstützen mich, die Arbeitsstunden pro Monat schwanken sehr. Die Arbeit ist nach Arten und Regionen aufgeteilt. Fragen werden nicht nur durch Moderatoren, sondern auch durch erfahrene Mitglieder beantwortet, einige sind schon 20 Jahre dabei.

Was sind die größten Herausforderungen?

In den Sozialen Medien wird leider viel Quatsch erzählt, dies führt zwangsläufig zu Problemen und Enttäuschungen, die wir lösen müssen. Dabei ist Fingerspitzengefühl nötig, am besten gehen wir alles Schritt für Schritt durch. Viele Menschen, die von den Sozialen Medien enttäuscht sind, finden glücklicherweise den Weg zu uns. Die Sozialen Medien sind einfach sehr laut, es geht um Klicks und schnelle Erfolge, aber Aquarien brauchen einen langen Atem.

Was für Neuheiten gibt es bei Euch im Jubiläumsjahr?

Es gibt eine neue Linkdatenbank, ein Artenverzeichnis und einen Showroom, in dem man seine Becken inklusive der Technik und den Feinheiten vorstellen kann.

Was treibt Dich an?

Die Fische sollen einfach ein gutes Leben im Aquarium haben und artgerecht gehalten werden.

Abschlussfrage: Wie wird sich das Cichliden-Forum in den nächsten Jahren entwickeln?

Wir wollen über den Tellerrand der nur „Cichliden“ hinausschauen und uns breiter aufstellen. Außerdem werden wir unser Form weiterhin als Informationsplattform ausbauen, die Inhalte werden weit über reine Forenfunktionen hinausgehen. Mir ist es aber auch sehr wichtig, den Artenschutz voranzutreiben und die negativen Entwicklungen bei Positivlisten zu verhindern.

Textautor:
Nicolas von Lettow-Vorbeck M.A. 
VDA-Referatsleiter Medien
Pressekontakt:
Telefon: +49 157 88691949 
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

15-Jähriger schreibt für vda-aktuell – Interview mit Leandro Bergmann

Social Media meets Vivaristik – im Gespräch mit Alex Führ

3 Monate GRATIS Mitgliedschaft für DICH!

Komm bis 1. Oktober zum VDA und zahle bis 01.01.2024 keinen Mitgliedsbeitrag.

Werden Sie Mitglied im VDA!

Möchten Sie die Vivaristik gemeinsam voranbringen und eine echte Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben? Dann sollten Sie jetzt dem VDA beitreten! Es lohnt sich!