Verband

Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr. 1911

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr. 1911

Der "Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr. 1911" ist der älteste und größte Verband für Aquarianer und Terrarianer weltweit. Ihm sind in der Bundesrepublik Deutschland ca. 350 Vereine mit ca. 13.000 Mitgliedern angeschlossen.

Ziele

  • Der VDA tritt ein für eine sachgerechte Pflege von Aquarien- und Terrarientieren unter Beachtung des Arten- und Tierschutzes.
  • Der VDA fördert die Nachzucht von Aquarien- und Terrarientieren in der Obhut des Menschen mit dem Ziel, Entnahmen aus der Natur zu minimieren.
  • Der VDA lehnt es ab, Aquarien- und Terrarientiere physikalisch, chemisch oder züchterisch oder durch genetische Manipulationen so zu verändern, dass artgerechtes Verhalten erschwert wird und Schmerzen, Leiden oder Schäden auftreten.
  • Der VDA befürwortet einen verantwortungsvollen Schutz der Umwelt, insbesondere den fachgerechten Arten- und Biotopschutz.
  • Der VDA verfolgt keine gewerbsmäßigen Interessen und setzt sich dafür ein, dass das Wohlbefinden und die Gesundheit von Aquarien- und Terrarientieren Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen haben.
  • Der VDA vertritt die Belange der organisierten Aquaristik und Terraristik bei der politischen und gesellschaftspolitischen Meinungsbildung.
  • Der VDA leistet Fort- und Weiterbildung und informiert wie sachkundig mit Aquarien- und Terrarientieren umzugehen ist.
  • Der VDA fördert nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch und setzt sich für die wissenschaftliche Forschung der Tier- und Pflanzenkunde ein.
  • Der VDA achtet die Würde der Kreatur und vermittelt ethische Werte.

Verbandsstruktur

Die Basis des Verbandes sind Aquarianer, Terrarianer, Tier- und Pflanzenfreunde.
Die Mitglieder des VDA sind rechtsfähige (e.V.) und nicht rechtsfähige Vereine, nationale- und internationale Vereine, Organisationen, Gesellschaften und Verbände, die sich selbst organisieren und auf Antrag Mitglied im VDA werden. Zudem besteht die Möglichkeit über den Arbeitskreis Allgemeine Aquaristik, Einzelmitglied im VDA zu werden.

Zur überregionalen Zusammenarbeit der örtlichen Vereine untereinander gibt es Bezirke, die sich selbst organisieren und unterschiedliche Aktivitäten bieten.

Das Beschlussorgan des Verbandes ist der Verbandstag, dem die Verbandsmitglieder angehören.
Der Verbandstag wählt ein ehrenamtliches VDA-Präsidium, das von VDA-Referaten unterstützt wird.

Der Verband bietet den Verbandsmitgliedern und den Mitgliedern der Vereine unterschiedliche Leistungen an und setzt die satzungsmäßigen Ziele des VDA um.

Werden Sie Mitglied in einem VDA Aquarien- und/oder Terrarienverein oder gründen Sie mit Gleichgesinnten einen neuen Verein!