VDA auf der "Faszination Heimtierwelt" in Düsseldorf

Die "Faszination Heimtierwelt" ist eine eine junge Messe und hat gutes Wachstumspotential. Die Organisatoren hatten in diesem Jahr ein sehr umfangreiches Angebot an Vorträgen und Aktionen, die in dem "Aktionszirkel", im "Fachforum" und in der "Aqua-Lounge" dem Publikum abwechslungsreiche Einblicke gab. Die Messe bot vor allem für Hundehalter attraktive Angebote, die an beiden Messetagen in großer Zahl mit ihren Hunden in der Messehalle zu sehen waren.


Eine Anlaufstelle für Aquarianer und Terrarianer ist die diese Messe nicht, aber gerade deshalb ist sie für uns als Verband besonders wichtig. Während andere Messe sich als Treffpunkt der Aquarianer-Szene etabliert haben und mit sehr speziellen Angeboten aufwarten, bietet die "Faszination Heimtier" die Möglichkeit mit der breiten Masse der Aquarienbesitzer in Kontakt zu kommen, die nicht in Vereinen, Arbeitskreisen, Facebook-Gruppen oder Foren aktiv sind. Viele Besucher blieben an unserem Stand wegen des vom "Arbeitskreis Wasserpflanzen e. V." bepflanzten Aquariums oder des von der Firma "Oase" zur Verfügung gestellten runden "Biorb" mit Bromelien und Farnen stehen. Einige erzählten, dass sie auch ein Aquarium zu Hause hätten, die wenigsten waren aber aktive Aquarianer. Das Sachverständnis dieser großen Gruppe von Tierhaltern zu erweitern ist besonders wichtig. Hier muss das Verständnis in Fragen der artgerechten Haltung und beim Tier- und Naturschutz gefördert werden. Die aktiven Aquarianer und Terrarianer sind sich im Klaren darüber, wie groß oder wie alt ein Tier werden kann und dass man überzählige Tiere wie Marmorkrebse oder Sonnenbarsche nicht einfach in der Natur aussetzen darf. Für das Hobby zu werben bedeutet hier nicht neue Kunden zu gewinnen, die sich nach einem Blick auf ein tolles Ausstellungsbecken spontan ein Aquarium zulegen wollen, sondern denen, die bereits ein Aquarium haben Ideen und Anreize zu geben, was sie an der Haltung ihrer Tiere verbessern können oder wo sie fachkundige Informationen bekommen.


Da es sich um eine tierfreie Messe handelt, fehlte die Präsentation von Fischen und Wirbellosen in Schauaquarien und von Terrarientieren, die auf vergleichbaren Messen wie Kundenstopper wirken, die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen und sie für ein Gespräch stehenbleiben lassen. Ohne diese Aushängeschilder der Aquaristik und der Terraristik braucht es eine andere Art der Präsentation. Kommunikation und Marketing des VDA werden hier neue Strategien ausarbeiten, um effektiver das Publikum auf Heimtiermessen anzusprechen und nachhaltig zu informieren.