Megaleporinus - eine neue Gattung innerhalb der Familie der Engmaulsalmler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit der Gattung Megaleporinus wurde innerhalb der Familie der Engmaulsalmler (Anostomidae) eine neue Gattung erstellt. Die Gattung enthält die Arten M. brinco, M. conirostris, M. elongatus, M. garmani, M. macrocephalus, M. muyscorum, M. obtusidens, M. piavussu, M. reinhardti und M. trifasciatus, die früher zu den Gattungen Leporinus und Hypomasticus gestellt wurden. Die für Aquarienfische relativ großen Arten der Gattung besitzen ein Farbmuster mit einem bis vier seitlichen dunklen Flecken. Auch in der Bezahnung zeigen sie Unterschiede zu den anderen Gattungen. Ein ZZ/ZW System der geschlechtsbestimmenden Chromosomen wurde für sechs Arten der Gattung festgestellt. Die Publikation zeigt die Verbreitung und auch alle Arten im Bild.

    Ramirez, J. L., Birindelli, J. L. O. und Galetti, P. M., Jr. (2017). A new genus of Anostomidae (Ostariophysi: Characiformes): Diversity, phylogeny and biogeography based on cytogenetic, molecular and morphological data. Molecular Phylogenetics and Evolution 107 : 308 – 323.

    145 mal gelesen