Blog-Artikel aus der Kategorie „Referat NAT“

    In meiner Jugend gehörte das im Bild zu sehende leicht süßlich riechende Drüsige Springkraut an den Flüssen in Oberfranken zum gewohneten Bild. Jedes Jahr spross es nach der Schneeschmelze aus den Kiesflächen am Ufer und vermehrte sich so rasch, dass es weite Bereiche besiedelte. Sumpfbiber (Nutria) findet man im Osten von Deutschland nicht selten, entkommen oder befreit aus Pelztierzuchten. Sumpfschildkröten sah ich in Berlin beim Beobachten von Erbsenmuscheln in den Teichen im Tiergarten. Fallopia, der japanische Knöterich kommt häufig vor, den Götterbaum kenne ich gut, weil Raupen von Samia cynthia daran fressen, Ambrosia-Pollen ist allergen. Und die Siebenpunkt-Marienkäfer meiner Kindheit werden offenbar auch selten. Dafür gibt es seit ungefähr 15 Jahren in Europa den

    Weiterlesen

    Alle Jahre wieder … werden leider auch leichtfertig und unbedacht Tiere gekauft, von denen einige - oft schon wenige Wochen nach den Feiertagen - im Tierheim landen können. Besonders unbedacht und für das Tier ungeeignet ist es, Personen mit einem Haustier als Geschenk zu überraschen!


    Der VDA weist darauf hin, dass vor jedem Kauf eines Haustiers, ob es nun Wirbellose, Fische, Lurche oder Kriechtiere sind, in jedem Fall eine ausführliche Beratung über die Unterbringung und die Bedürfnisse der jeweiligen Tierart notwendig ist. Das kann besonders bei einem Haustier als Überraschungsgeschenk in den allermeisten Fällen nicht gewährleistet werden.


    Nur durch eine umfassende Beratung und Information kann gewährleistet werden, dass das Zusammenleben mit dem Tier erfolgreich wird und keine

    Weiterlesen