Blog-Artikel aus der Kategorie „Informationen“

    Eine Wasserspinne, früher auch Silberspinne genannt, Argyroneta aquatica, in ihrer Luftblase beim Verspeisen eines Wasserflohs. Das Fressen funktioniert nur in Luft, weshalb die Spinne mit Hilfe ihrer Spinnseide eine Taucherglocke bauen muss, da die Spinne - wie alle Spinnen - ihre Nahrung ausserhalb ihres Körpers verdaut.


    Weiterlesen

    Die Grundwanze, Aphelocheirus aestivalis, kann aufgrund einer besonderen Atemstruktur, eines Plastrons, zeitlebens untergetaucht am Boden von Gewässern leben und dabei den Sauerstoff atmen, der aus dem Wasser in ein Luftpolster diffundiert. Die Tiere sind jedoch an nicht zu warme und vor allem relativ schnell fliessende Gewässer gebunden. Den ersten Wanzen begegnete ich beim VDA-Jugendcamp 2012 wo wir sie in der Warnow fanden. Später fanden die Wanzen mich, als ich beim Kanufahren von einer Wanze in den Fuß gestochen wurde. Die Tiere haben sogar im Aquarium Eier abgelegt, zur Aufzucht kam es aber leider nicht.
    Wer ein bisschen was über das besondere Atmungsverhalten der Tiere informieren möchte, kann das hier nachlesen. Es soll voin den Tieren auch geflügelte Formen geben.



    Weiterlesen

    Die ersten Ergebnisse der EXOPET-Studie sind online. Diese Studie zielte auf die Situationsanalyse der Heimtierhaltung in Deutschland. Der VDA hat zusammen mit der DGHT und dem BNA als Halterverbände an der Studie mitgearbeitet. Ein Mitglied des VDA-Referat NAT war zudem externer Fachgutachter. Die ersten Ergebnisse finden sich hier.
    Nachtrag: Mittlerweile sind unter dem link auch die Ergebnisse für die Fische zugänglich. Ganz nach unter scrollen un die pdfs runterladen.

    Weiterlesen

    Die Eier der relativ großen einheimischen wasserlebenden Stabwanze, Ranatra linearis, abgelegt in einem Stück Schilf. Die Eier werden bevorzugt in alte Pflanzen gelegt. Damit die Eier während der Entwicklung nicht ertrinken, gibt es zwei sonderbare Gebilde, die offenbar als "Schnorchel" dienen. Mit ein wenig Glück kann man die Gelege im Frühjahr entdecken.


    Weiterlesen

    Diese kleine Wanze, der Bachläufer (Velia caprai), lebt an Bächen und kleineren Flüssen wo sie auf der Wasseroberfläche unterwegs ist. Wie viele Wasserwanzen ernährt sie sich räuberisch von anderen kleinen Gleidertieren, die sie auf der Wasserobefläche findet. Hier saugt sie gerade eine Drosophila aus, die ich ihr im Aquarium zum Fressen gegeben habe.


    Weiterlesen

    Mit der Gattung Megaleporinus wurde innerhalb der Familie der Engmaulsalmler (Anostomidae) eine neue Gattung erstellt. Die Gattung enthält die Arten M. brinco, M. conirostris, M. elongatus, M. garmani, M. macrocephalus, M. muyscorum, M. obtusidens, M. piavussu, M. reinhardti und M. trifasciatus, die früher zu den Gattungen Leporinus und Hypomasticus gestellt wurden. Die für Aquarienfische relativ großen Arten der Gattung besitzen ein Farbmuster mit einem bis vier seitlichen dunklen Flecken. Auch in der Bezahnung zeigen sie Unterschiede zu den anderen Gattungen. Ein ZZ/ZW System der geschlechtsbestimmenden Chromosomen wurde für sechs Arten der Gattung festgestellt. Die Publikation zeigt die Verbreitung und auch alle Arten im Bild.


    Ramirez, J. L., Birindelli, J. L. O. und Galetti, P. M., Jr. (2017). A new genus of Anostomidae (Ostariophysi: Characiformes): Diversity, phylogeny and biogeography based on cytogenetic, molecular and morphological data. Molecular Phylogenetics and

    Weiterlesen



    Die ACARA-Post erscheint mehrmals im Jahr und beinhaltet Beiträge der verschiedenen Autoren zum Thema Aquaristik, Terraristik und Vivaristik.



    Expeditionsberichte, Steckbriefe der Fauna und Flora, Erfahrungsberichte (Zucht und Hälterung) und andere interessante Artikel rund um unsere Leidenschaft...



    Außerdem kurze Informationen der vergangenen und kommenden Aqua.-Szene und Vortragsabenden.
    Unser Motto lautet: "Von Aquarianern für Aquarianer...".



    Viele Grüße, Swen Buerschaper.



    Wir suchen weitere Artikel und Berichte, wer also Lust hat....



    Hier der Link zu unserer Seite:
    Aquarienverein Helmstedt

    Weiterlesen

    IMG_4675_1_09.JPGDer Wasserfloh Schiffweiler wurde im März 50 Jahre alt. Deshalb bot der Verein bei seiner Zierfischbörse im März allen erschienenen Besuchern, Mitgliedern, Freunden und Gönnern in der Florianshütte ein Glas Sekt an. Anschließend an die Börse überbrachte Christoph Reinhardt mittags als Mitglied des Vorstandes des Verbandes der Deutschen Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde die Gratulation des Verbandes. Verbandspräsident Jens Crueger freute sich in seinem Gratulationsschreiben darüber, dass er in der heutigen Zeit rückläufiger Vereinszahlen einem Verein zum 50jährigen Bestehen gratulieren konnte. Besonders erfreut zeigte er sich, dass sich der Wasserfloh Schiffweiler mit der Betreuung von drei WasserWelten-Aquarien in den Kinderbetreuungseinrichtungen in Neunkirchen, Schiffweiler und Saarbrücken stark für den Kontakt von Kindern mit der Aquaristik einsetzt. Christoph Reinhardt überreichte dem Vorsitzenden des Wasserflohs, Hans-Werner Harsch

    Weiterlesen

    Europäische Molche und Salamander durch Pilz gefährdet.


    Am 31. Oktober 2014 erschien im Fachmagazin „Science“ eine Arbeit eines belgischen Wissenschaftsteams (), in der auf die Gefährdung der weltweiten Populationen von Molchen und Salamandern durch eine vermutlich aus Asien stammende Pilzart Batrachochytrium salamandrivorans hingewiesen wird.


    Diese Krankheit wurde erst von Kurzem entdeckt und wurde auch schon in frei lebenden Beständen von Feuersalamandern in den Niederlanden und Belgien nachgewiesen. Infektionsversuche an verschiedenen Amphibienarten gaben Hinweise auf die Gefährdung der unterschiedlichen Arten.


    Während die Krankheit bei einigen getesteten europäischen Molchen und Salamandern stets tödlich verlief, waren asiatische Arten, wie der bekannte Feuerbauchmolch, anfällig, starben aber nicht immer, was die Forscher vermuten lässt, dass die Krankheit in Asien ihren Ursprung hat und sich die dort lebenden Arten zum Teil an die Infektion anpassen konnten.


    Der

    Weiterlesen

    IMG_4632_1_05.JPG
    Aller guten Dinge sind drei. So hat die AM Traumhaus GmbH -Town & Country Haus Franchise Partner in Neunkirchen/Saar - gemeinsam mit der Tetra GmbH noch ein weiteres WasserWelten-Aquarium im VDA-Bezirk Saar gespendet. 136 Kinder in der Städtischen Kindertageseinrichtung Jägersfreude in Saarbrücken freuten sich riesig über das neue AquaArt-Aquarium, besetzt mit Platys, Guppys, Neonsalmlern, Kardinalfischen und Panzerwelsen. Gemeinsam mit dem Beigeordneten und Dezernenten Thomas Brück, der stellvertretenden Leiterin der Kita Sabine Greff, den lokalen Projektpartnern Marianne Caruana und Helmut Müller von der AM Traumhaus GmbH und Hans-Werner Harsch, Vorsitzender des Wasserfloh Schiffweiler, wurde das Aquarium von den Kindern mit einer fröhlichen Begrüßungsveranstaltung in der Kita feierlich offiziell aufgenommen. Dabei bedankten sich die Kinder mit einem Fischtanz. Zuvor hatten sie bereits das Treppenhaus und den Flur der Kita mit zahlreichen Fischbildern und

    Weiterlesen